Feuerwehr Ebelsberg/Stadt Linz

Impressum/Kontakt      

Home :: Aktuelles :: Einsatz :: Ausrüstung :: Mannschaft :: Service :: Geschichte :: Intranet

Aktuelles: Freiwillig :: Organisation :: Aktuell


Aktuelles

Zivilschutzprobealarm am Samstag, 04.10.2008
(Bericht vom 1. Oktober 2008)

Am 1. Samstag im Oktober findet jedes Jahr ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm statt. Zwischen 12.00 und 13.00 Uhr werden nach dem Signal "Sirenenprobe" die drei Zivilschutzsignale "Warnung", "Alarm" und "Entwarnung" in ganz Österreich ausgestrahlt werden.

Der jährliche Zivilschutzprobealarm gilt der Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, bei der die mehr als 8.170 Sirenen getestet werden. Gleichzeitig sollen mit dieser Sirenenprobe die Signale für den Zivilschutzfall in Erinnerung gebracht werden. Im Katastrophenfall kommt es auf möglichst frühzeitige Information an.

Dadurch ist gewährleistet, dass mehr Zeit für Vorbereitungsmaßnahmen zur Verfügung steht. Um nicht wertvolle Zeit ungenützt verstreichen zu lassen, wurde ein umfangreiches Warn- und Alarmsystem aufgebaut. Über die Bundeswarnzentrale, die Landeswarnzentralen, sowie etlichen Bezirksalarmzentralen, können funkgesteuert die Sirenensignale ausgelöst, und damit die Bevölkerung gewarnt und die Einsatzkräfte alarmiert werden. Da durch diese Signale nicht auf die Art der Gefahr und die richtigen Verhaltensmaßnahmen hingewiesen werden kann, müssen im Ernstfall nähere Informationen und Verhaltensregeln laufend durch den ORF durchgegeben werden.

ACHTUNG: Sollten Sie die Zivilschutzsignale/die Sirene nicht wahrnehmen können (Sirene zu weit entfernt oder die Sirene funktioniert nicht) bitte umgehend Ihrer Feuerwehr melden.


Welche Bedeutung haben die einzelnen Sirenensignale und welche Reaktionen sollte die Bevölkerung setzen (nicht am 4. Oktober zwischen 12 und 13 Uhr, da nur Probelarm!):

• Sirenenprobe: 15 Sekunden Dauerton. Die Sirenenprobe findet jeden Samstag um 12:00 Uhr statt. (Zusätzlich findet bei den Freiwilligen Feuerwehr in Linz-Stadt jeden Samstag um 11:50 eine Sirenenprobe statt.)

• Warnung: Drei Minuten gleich bleibender Dauerton. Herannahende Gefahr! Radio oder Fernseher (ORF) bzw. Internet (http://www.ORF.at) einschalten, Verhaltensmaßnahmen beachten.

• Alarm: Eine Minute auf- und abschwellender Heulton. Gefahr! Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio oder Fernsehen (ORF) bzw. Internet (http://www.ORF.at) durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen.

• Entwarnung: Eine Minute gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahr! Weitere Hinweise über Radio und Fernsehen (ORF) bzw. Internet (http://www.ORF.at) beachten.

In vielen Orten Österreichs werden auch die Freiwilligen Feuerwehren via Sirene zu Einsätzen alarmiert. Dieser Heulton, drei Mal 15 Sekunden, wird am kommenden Samstag nicht abgespielt!


Warn- und Alarmsignale im Katastrophenfall


Freiwillige Feuerwehr Ebelsberg/Stadt Linz

© Feuerwehr Ebelsberg

Datum: 19.10.17   Zeit: 21:56

E-Mail: FF Ebelsberg